Rezession Großbritannien

Großbritannien ist nicht Mitglied der Euro Währungszone aber im Europäischen Wirtschaftsraum. Großbritannien hat allerdings ähnliche wirtschaftliche Rahmenbedingungen wie andere Staaten in Europa – eine relativ hohe Staatsverschuldung und damit einhergehend ein hoher Spardruck welcher wiederum die Staatsausgaben und somit auch die stimulative Wirkung von öffentlichen Aufträge und Hilfsmaßnahmen begrenzt. Die Einnahmeseite durch erhöhte Steuern zu stärken birgt hingegen das Risiko den Konsum und die wirtschaftliche Entwicklung zu bremsen. Eingriffe durch die Notenbank bergen dagegen ein latentes Inflationsrisiko. Insgesamt ist dieser Kreislauf aus Spardruck, Rezessions- und Inflationsgefahr auch für Großbritannien eine große Herausforderung. Idealerweise sorgt ein eigendynamisch verstärktes Wirtschaftswachstum und damit erhöhte Einnahmen für eine Verbesserung der Situation. Vorraussetzung dafür sind aber eine Stärkung der Weltwirtschaft und eine hohe Wettbewerbsfähigkeit des betroffenen Landes.

 

Comments are closed.