Schuldenkrise Europa 2011

Die Euro- oder Schuldenkrise wird vor allem für eine Entwicklung in Europa verwendet welche durch eine sehr hohe Verschuldung einzelner Länder in Europa entstand. Insbesondere durch einen drohenden Bankrott von Griechenland wurde es nötig stetig neue Hilfsfonds aufzulegen um das Land, die Finanzmärkte und den Euro zu Stabilisieren.

Durch die Lage und vermehrte Sparanstrengungen im Land kam es zu einem negativen Wirtschaftswachstum – einer Rezession. Irland, Portugal und Spanien waren mit ähnlichen Problemen konfrontiert, ebenso wie Italien, für alle Länder stiegen die Refinanzierungskosten. Der Euro stand als Währung unter Druck konnte allerdings durch die Relative Schwäche anderer Leitwährungen wie dem Dollar ein relativ stabiles Niveau beibehalten.

Comments are closed.